Scratching

Was bedeutet Scatching?

Scratching bedeutet “Anritzen” der Gebärmutterschleimhaut.

Wann wird Scratching durchgeführt?

Im Vorzyklus, vor dem eigentlichen Embryotransfer, zwischen dem 19. und 27. Zyklustag.

Wie wird Scartching durchgeführt?

Mit einem dünnen Spezialkatheter wird, ohne Narkose und völlig schmerzfrei, die Gebärmutterschleimhaut angeritzt und das Gewebe auf “uterine Natürliche Killerzellen” untersucht.

Warum wird Scratching durchgeführt?

Durch das Scratching wird eine lokale entzündungsähnliche Reaktion in der Gebärmutterschleimhaut hervorgerufen. Eingewanderte immunologisch aktive Zellen schütten Wachstumsfaktoren aus, die zur Gefäßneubildung anregen. Die Einnistung und Versorgung des Embryos kann so optimiert und die Schwangerschaftsrate verbessert werden.

OBEN