Blastozystenkultur

Als Blastozyste bezeichnet man eine befruchtete Eizelle am 5. Tag ihrer Teilung. Nur etwa 20% der befruchteten Eizellen können sich bis zu einer Blastozyste entwickeln.

Mit unserem „Embryoscope plus“ können wir die Entwicklung der Embryonen bis zur Blastozyste lückenlos per Video überwachen. Der Embryo wird in seiner Entwicklung nicht mehr gestört, wie es bei der Kontrolle aus den herkömmlichen Brutschränken notwendig ist. Erst nach 5 Tagen, unmittelbar vor dem Transfer wird er aus seinem geschützten Umfeld in ein spezielles Medium gelegt, um ihn für den Transfer in die Gebärmutter vorzubereiten. Die restlichen Blastozysten können für einen Transfer zu einem späterem Zeitpunkt kryokonserviert werden.

OBEN